Zum Hauptinhalt springen

Ihr Warenkorb

Ihr Einkaufswagen ist derzeit leer.
Klicken Sie hier, um mit dem Einkaufen fortzufahren.

Wie man Wirkstoffe kombiniert

Wie man Wirkstoffe kombiniert

Heutzutage gibt es eine Vielzahl von Hautpflegeprodukten, die darauf abzielen, eine Vielzahl von kosmetischen Problemen und Aufgaben zu lösen.

Manchmal ist es jedoch schwierig, sich in all dieser Vielfalt zurechtzufinden, und manchmal wissen wir nicht, wie wir Produkte mit multidirektionalen Aktionen kombinieren sollen. Schließlich muss alles so kombiniert werden, dass es die Wirksamkeit der Wirkstoffe nicht mindert, die Haut nicht verletzt, sondern im Gegenteil dafür sorgt, dass die Produkte konfliktfrei und synergetisch miteinander wirken.

GSKINBBAR hilft Ihnen herauszufinden, wie Sie Produkte kombinieren können, um die beste Wirkung für Ihre Haut zu erzielen. Beginnen wir mit Vitamin C. Dieses Antioxidans ist seit vielen Jahren einer der beliebtesten kosmetischen Inhaltsstoffe der Welt.

❌Schlechte Kombinationen 1. Vitamin C + AHA / BHA-Säuren / Retinol

Vitamin C kann Reizungen, erhöhte Hautempfindlichkeit und Brennen verursachen. Aus diesem Grund empfehlen wir, aktive Formen von Vitamin C nicht gleichzeitig mit AHA-Säuren und Retinol einzunehmen, sondern diese morgens (Vitamin C) und abends (Säuren / Retinol) aufzuteilen. 2. Vitamin C + Niacinamid Vitamin C neigt dazu, einen sauren pH-Wert von 3,5 zu mögen, und Niacinamid wirkt bei einem pH-Wert von 4,5-5, sodass Niacinamid die Vitamin-C-Aktivität einfach reduzieren kann, wenn es zusammen verwendet wird.

✅ Gute Kombinationen Vitamin C + Hyaluronsäure / Ceramide

Da Hyaluronsäure und Ceramide von Natur aus nicht reizend und pH-neutral sind, ist ihre Verwendung zusammen mit Vitamin C sicher und effektiv.

Weiter lesen

ANTI AGING

ANTI AGING

Warum Ginseng?

Warum Ginseng?

Retinol

Retinol

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar.
Alle Kommentare werden vor der Veröffentlichung moderiert.